Gott kennt Sie.

Unsere Webseite braucht ein Cookie um Sie wiederzuerkennen. Mit der Benutzung der Webseite stimmen Sie dem zu. Es werden keine Tracking-Cookies gesetzt.

Einverstanden

Die Erlöserkirche Cham

Die Erlöserkirche in der Ludwigstraße ist die älteste evangelische Kirche im Bayerischen Wald.

Erlöserkirche Außenansicht

Sie wurde am 16. Oktober  1892 feierlich eingeweiht. Der neugotische Bau bot mit ursprünglich 168 Sitzplätzen der damaligen kleinen Diasporagemeinde genug Raum. Das ursprüngliche Gestühl des Kirchenschiffes und die historischen Fenster sind erhalten. Im Zentrum der drei Glasfenster ist Christus als der „gute Hirte“ zu sehen. Ihm zur Seite stehen die beiden Reformatoren der lutherischen Kirche: Philipp Melanchthon und Martin Luther.  Zwei weitere Motivfenster im Kirchenraum zeigen Szenen aus der Osterbotschaft.

Innenraum Erlöserkirche Cham
Der Altarraum lässt mit seinem Gewölbe deutlich den neugotischen Baustil der Kirche erkennen. Der Chorbogen, der in den Altarraum führt, ist Kunstwerk und Botschaft zugleich: In sanften Pastellfarben sind die von Johannes Potzler 1982 gemalten Apostel zu sehen, das Fundament der einen apostolischen Kirche. Das Haupt der Kirche, Christus, thront über dem Chorbogen,- eine Arbeit des Katzberger Bildhauers Hans Bucher aus dem Jahr 1959.
Die sichtbare Holzkonstruktion des Kircheninnenraumes erinnert an den Rumpf eines Schiffes, in dem die Gemeinde geborgen von den Stürmen des Lebens singen, beten und feiern kann.